Projektübersicht

Seit Generationen sind Kinder und Erwachsene begeisterte Zuschauer bei den Märchenspielen und dem Martinsspiel in der Waldbühne Höntrop in Bochum-Wattenscheid.

Leider ist die Bühne in die Jahre gekommen und verfiel - trotz laufenden Spielbetriebs - in eine Art Dornröschenschlaf.

Um die Waldbühne dauerhaft als Veranstaltungsstätte erhalten zu können, benötigen wir, der Kolping-Waldbühne-Höntrop e.V., professionelle Gartengeräte für die ehrenamtliche Pflege der Grünflächen und Sträucher.

Kategorie: soziales Engagement
Stichworte: Kolping, Märchen, Waldbühne
Finanzierungs­zeitraum: 14.06.2019 09:43 Uhr - 02.09.2019 12:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2019 bis Frühjahr 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Seid diesem Jahr sind wir, der neu gegründete Kolping-Waldbühne-Höntrop e.V., für die Waldbühne als Spielstätte und den damit verbundenen Spielbetrieb verantwortlich.

Ein Großteil unserer ehrenamtlichen Arbeit wird die Grünpflege sein. Hierfür benötigen wir noch eine entsprechende Gartengerät-Grundausstattung mit Verbrennungsmotoren.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Pflege und der Erhalt der Waldbühne als Veranstaltungsstätte - in der sich Publikum und Akteure wohlfühlen können - ist unser Ziel.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Um kleinen und großen Zuschauern auch in Zukunft das Erlebnis "Theater unter freiem Himmel" in Wattenscheid zu ermöglichen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit den Geldern sollen u.a. folgende Geräte neu angeschafft werden:

- Motorsense / Freihandschneider
- Heckenschere
- Laubbläser
- Rasenmäher
einschl. des notwendigen Zubehörs
(Tragegurte, Kanister, Lärmschutz, Gesichtsschutz, Betriebsstoffe, etc.)

Bei Überfinanzierung des Projekts fließt das Geld in die weitere Erhaltung und Erneuerung der Bühne, wie zum Beispiel der Pflasterung des Eingangsbereichs, der Neugestaltung der Sitzreihen und der Bühnenfläche sowie neuer Beleuchtung.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Kolping-Waldbühne Höntrop e. V. wurde am 18.11.2018 gegründet, um die Märchenspiele und die Waldbühne in Höntrop als Kulturgut zu erhalten.

Hintergrund:

Nachdem der Pächter, der die Waldbühne 20 Jahre betrieben hat, im Dezember 2017 verstarb und die Erben den Vertrag mit der Stadt Bochum nicht übernehmen wollten/ konnten, hat die Kolpingspielschar Wattenscheid-Höntrop 2018 die Waldbühne probeweise - mit dem Einverständnis der Erben des Pächters – betrieben.

Durch die guten Erfahrungen gestärkt und der Unterstützung der Stadt Bochum gewiss, gründeten 11 Mitglieder der Kolpingspielschar, die seit 1954 im Rahmen des Ferienprogrammes des Stadt Bochum in der Waldbühne Märchen aufführt, den Kolping-Waldbühne Höntrop e. V..

Der eingetragene Verein ist eigenständig, wird aber nach den Idealen von Adolf Kolping geführt.

Die Gemeinnützigkeit ist vom Finanzamt Bochum anerkannt.