Projektübersicht

Teilnahme am 17. BEACH SOCCER JUNIOR FUN-CUP auf Norderney der E1-Jugend des VfB-Günnigfeld 11/26 e.V.

Kategorie: Soziales
Stichworte: VfB Günnigfeld E1, Norderney, Beach Soccer Fun-Cup, Fußballnachwuchs
Finanzierungs­zeitraum: 22.03.2019 08:53 Uhr - 10.05.2019 12:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 31.05.2019-02.06.2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Jährlich richtet der TuS Norderney zum Ende der Fußballsaison ein Fußballturnier, den Beach Soccer Fun-Cup in den F-, E- und D-Jugenden, für bis zu 100 Mannschaften mit rund 1500 Teilnehmern aus ganz Deutschland aus. Zentrales Anliegen der Veranstaltung ist es, den einheimischen und anreisenden Kindern Spaß und Freude beim Kicken gegen den Ball auf dem Norderneyer Sandstrand zu schenken.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Förderung des Fußballnachwuchses durch Vermittlung von Freude und Spass am Fußballspiel einmal "ANDERS".

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Mit dem Projekt ergibt sich für die Kinder die einmalige Gelegenheit Fußball einmal neu zu erleben und ihre Persönlichkeit in kleineren und größeren Gruppen mit bekannten und fremden Kindern über den Sport weiterzuentwickeln.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Finanzierung der Teilnahme am Beach Soccer FUN-CUP insbesondere der Teilnahmegebühr, Verpflegungs- und Fahrtkosten.

Wer steht hinter dem Projekt?

VfB Günnigfeld 11/26 e.V. mit seinen Mitgliedern.
Im Jahr 2000 fusionierten Union Günnigfeld und DJK Westfalia Günnigfeld zum VfB Günnigfeld.
Bereits für DJK Westfalia Günnigfeld als auch später für den VfB Günnigfeld hatte/hat die Jugendarbeit einen hohen Stellenwert.
So wurden die Fußballer der DJK Westfalia fünf Mal Verbandsmeister bei den Fußballmeisterschaften der Deutschen Jugendkraft.
Bekanntester Spieler von Union Günnigfeld war Willi Schulz, besser bekannt als „World-Cup-Willi“. Schulz debütierte am 20. Dezember 1959 in der deutschen Nationalmannschaft und wurde 1966 Vizeweltmeister. Mit Wilhelm Sturm brachte Union einen weiteren Nationalspieler hervor, der mit Borussia Dortmund 1966 den Europapokal der Pokalsieger gewann. Auch Niko Bungert (1. FSV Mainz 05), ein heute gestandener Bundesligaspieler, begann seine Karriere in Günnigfeld.
Für die heutige gute Jugendarbeit beim VfB Günnigfeld soll hier stellvertretend die E1-Jugend mit den Trainern Marcel Paul und Kai Kopitzke genannt werden.